Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Vogelsbergkreis/Engelrod - Die TTG Mücke geht als neuer Kreispokalsieger bei der Jugend hervor, nachdem im Endspiel die TGV Schotten klar mit 4:0 besiegt wurde. Bei den Schülern zeigte sich der Nachwuchs von der TTG Vogelsberg ebenfalls klar mit dem 4:0 im Finale gegen den HAS Heblos überlegen. Für diese Kreispokal-Endrunde die vom SV Dirlammen in Engelrod ausgetragen wurde, hatten sich die jeweils besten Schüler und Jugend-Mannschaften über die Vorrundenspiele qualifizieren können. Sieger bei den Schülerinnen wurde durch einen 4:2-Finalsieg der TV Grebenau über die TTG Büßfeld. Alle Siegerteams sind damit auch automatisch für den Bezirkspokal im kommenden Jahr am 29. Januar 2017 bei der SG Bruchköbel qualifiziert, wo sie mit den Mannschaften die in der Bezirksoberliga oder Bezirksliga starten sowie den anderen Kreispokalsiegern den jeweiligen Bezirkspokalsieger für die Hessischen ermitteln werden. Mit dabei auch der TSV Groß-Eichen, der als einziges Kreis-Team bei der weiblichen Jugend automatisch qualifiziert war. Vorbildlich war die Ausrichtung des SV Dirlammen mit Christopher Wrona an der Spitze.            

Mücke/Nieder-Ohmen  -  Mit 81 (Vorjahr 83) Meldungen waren die Tischtennis-Kreiseinzelmeisterschaften der Schüler und Jugend die von der TTG Mücke ausgetragen wurden trotz alles Erwartung gut besucht. Immerhin hatten erstmals neunzehn Vereine ihren Nachwuchs nach Mücke entsandt, was mit Sicherheit ein Rekordergebnis der letzten Jahre ist. Und auch die acht Spitzenplätze in den Einzelwettbewerben waren am Ende auf sechs (Vorjahr 7) Vereine verteilt. Sieger bei der männlichen Jugend wurde am Ende Dario Luca Flörsch vom TSV Altenschlirf während beim weiblichen Part der Sieg von Vicky Jöckel von der TTG Vogelsberg errungen wurde. Alle Sieger und Qualifizierte haben letztlich ihre Fahrkarte für die Bezirksmeisterschaften am 5. und 6. November in Künzell gelöst. Dazu kommen noch die jeweils vom Bezirk freigestellten Vogelsberger Nachwuchskräfte.      

Vogelsbergkreis/Schotten -  Die Tischtennis-Abteilung des TGV Schotten war der Ausrichter der Kreiseinzelmeisterschaften im Vogelsbergkreis. Diese Meisterschaften wurden auch in diesem Jahr wieder eine Woche vor dem Saisonstart ausgetragen um die Attraktivität zu erhöhen. Auch weil dieser Einstiegstermin als abschließende Saisonvorbereitung für das kommende Spielwochenende angesehen werden kann. Leider wurden diese „letzten Möglichkeiten“ nur gering angenommen. Jedenfalls konnten die 61 Einzelmeldungen (Vorjahr 79) die an den beiden Tagen in Schotten abgeben wurden, die Erwartungen in keiner Weise erfüllen. Dabei kamen die Aktiven diesmal immerhin wieder aus sechzehn Vereinen (Vorjahr 17). Die sieben Einzelsieger im männlichen Bereich verteilten sich diesmal auf fünf (Vorjahr 9) Vereine. Abgesehen von Gabriele Spöhrer hatte sich sonst keine andere Dame um die Titelvergabe in Schotten beworben. Dabei bot der Ausrichter einen besonderen Service. Alle Spielergebnisse und Tabellenstände konnten in Echtzeit auf dem iPhone in der Sporthalle verfolgt werden und stehen auch Online im Internet.        www.kem2016-schotten.de

Hergersdorf  -  Die Wahlen zum neuen Vorstand, die Vergabe der Veranstaltungen für die neue Saison sowie die neue Klasseneinteilung waren die größten Tagesordnungspunkte beim ordentlichen Tischtennis-Kreistag in Hergersdorf. Dabei kam es im Prinzip zur kompletten Wiederwahl des Vorstandes mit Kreiswart Udo Winkler an der Spitze. Besonders begrüßt wurde in Hergersdorf die Vizepräsidentin Sport Ingrid Hoos. Sie überreichte an Klaus Kehl, Hartwig Zinn, Udo Winkler, Rudolf Lochow und Walter Diebel für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit für den Tischtennissport die entsprechende Urkunde und im Rahmen der Ehrenamtspauschale eine finanzielle Anerkennung.    

 

TT Kreisvorstand 2016 komp

Das Foto zeigt den neu gewählten Vorstand des Tischtennis-Kreis Vogelsberg von links mit Hartwig Zinn (Sportwart), Rudolf Lochow (Kassenwart), Edgar Jöckel (Jugend-Lehrwart), Udo Völzing (Klassenleiter), Klaus Kehl (Klassenleiter), Udo Winkler (Kreiswart), Manfred Kuhlmann und Manuel Ludwig (beide Jugendausschuss).        

            

Lauterbach.  -   Mit den Kreismannschaftsmeisterschaften wurde im Vogelsbergkreis planmäßig die Tischtennis-Saison beendet. Noch einmal mussten die jeweiligen Staffelsieger aus den kreisgebundenen Klassen und Liga an den Start um ihren jeweiligen Mannschaftsmeister zu ermitteln. Sieger in der höchsten kreisgebundenen Kreisliga wurde der SV Ulrichstein, der sich im Entscheidungsspiel mit 9:5 gegen den SV Rixfeld behaupten konnte und damit den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte erzielte. Kreismannschaftsmeister in der 1. Kreisklasse wurde der TTC Grebenhain II mit einem klaren 9:1-Sieg über die TTG Büßfeld II. Auf der Ebene der 2. Kreisklasse sollte eine Endrunde über den letztlichen Titelgewinn entscheiden. Durch das unentschuldigte Fernbleiben der TSG Schlitz II wurde daraus allerdings ein Endspiel, dass die Spvgg. Hartmannshain/Herchenhain knapp mit 9:7 gegen die TTG Mücke IV gewinnen konnte. Auf der Ebene der 3. Kreisklasse erzielte der TSV Wallenrod II mit dem klaren 9:1 gegen den TTC Vockenrod IV den Titel. Am Ende erhielten alle Siegermannschaften dazu ihren verdienten Meisterpokal. Der TSV Wallenrod war mit seiner Tischtennis-Abteilung im Jahr des 50jährigen Bestehens in der Großsporthalle in Lauterbach ein perfekter Gastgeber.                

Besucherstatistik

Heute 29

Gestern 32

Woche 61

Monat 687

Besucher seit dem 01.03.2013 350006

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen