Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Herbstein - Mit 46 Teilnehmern wurde das Starterfeld aus dem letzten Jahr (37) bei den Tischtennis-Jahrgangsmeisterschaften in Herbstein deutlich übertroffen. Und auch die Verteilung auf 14 Vereine kann sich sehen lassen. Sieger in der höchsten Altersklasse der Jungen wurde William Wahl vom VfL Lauterbach, der damit das Erbe seines Vereinskollegen Michael Binias antreten konnte, während bei den Mädchen am Ende erwartungsgemäß Vicky Jöckel von der TTG Vogelsberg hier zu übermächtig war. Aufgrund ihrer Stärke zählt auch sie auch zu den Top-Favoriten bei dem Bezirksjahrgangmeisterschaften, die am 17. April in Rodheim ausgetragen werden. Von Seiten der TTG Vogelsberg wurde diese Veranstaltung mit den Verantwortlichen im Kreis gut abgewickelt.            

Büßfeld   -  Mit dem zweiten Teil am Wochenende wurde die Endrunde um den Tischtennis-Kreispokal abgeschlossen. Bei der TTG Büßfeld wurden dazu in beiden noch ausstehenden Klassen die Sieger ermittelt, die den Vogelsbergkreis am 20. März in Hanau auf Bezirksebene vertreten werden. In der höchsten kreisgebundenen Kreisliga darf sich nun die TSG Schlitz als neuer Kreispokalsieger nennen, während eine Etage tiefer in der 1. Kreisklasse der Titel an den TTC Grebenhain II ging.        

Büßfeld  -  Bei der TTG Büßfeld fand der erste Teil der Endrunde um den Kreispokal statt. Dabei wurde in den beiden unteren Kreisklassen die jeweilige Siegermannschaft gesucht, die nun den Kreis bei der Bezirkspokalendrunde am 20. März in Hanau vertreten werden. Für diese zweigeteilte Endrunde hatten sich über mehrere Vorrundenspieltage die jeweils vier besten Mannschaften qualifizieren können. Dabei kam es jetzt in der 2. Kreisklasse zu einem überlegenen Sieg der Spvgg. Hartmannshain/Herchenhain, während in der 3. Kreisklasse sich schließlich der TTC Wettsaasen II überraschend durchsetzen konnte.          

Ulrichstein -  Der SV Wohnfeld war auch diesmal wieder in Ulrichstein der Ausrichter der Tischtennis-Kreisvorrangliste der Schüler und Jugend. Insgesamt wurden bei 65 Meldungen die Vorjahreszahlen (85) nicht annähernd erreicht. Da nicht alle Turnierfelder voll besetzt waren, wurde bis auf die B-Schüler in allen anderen Turnierklassen, weil weniger als zwölf Teilnehmer am Start waren, gleich die Endrangliste ausgespielt. Bei den B-Schülern wird nun am 27. Februar an gleicher Stelle in Ulrichstein im maximalen „Top-Zwölfer-Feld“ mit den Qualifizierten der letzte Ranglistensieger ausgespielt. Daraus ergeben sich dann ebenfalls die Qualifikanten für die Bezirksrangliste am 21. und 22. Mai in Bruchköbel. Erstmals in der Geschichte des Sportkreises wurde die Konkurrenz bei der weiblichen Jugend überhaupt nicht ausgespielt, weil nur eine Spielerin gemeldet hatte. Von Ausrichterseite vom TSV Wohnfeld mit Ralf-Peter Roth an der Spitze wurde diese Veranstaltung wieder vorbildlich durchgeführt.   

Vogelsbergkreis/Kirtorf - Die TTG Kirtorf/Ermenrod war der Ausrichter der Tischtennis-Kreisrangliste im Vogelsbergkreis, die unter der Leitung von Walter Diebel perfekt ausgerichtet wurde. Mit insgesamt 57 Teilnehmern gab es gegenüber dem letzten Rekordjahr (78) wieder einen erheblichen Rückgang, wobei die Anzahl der Meldungen wieder das Niveau der anderen Jahre erreichte. Dabei kam es in der offenen Klasse bei den Herren zu einer abermaligen Titelverteidigung von Christian Hansmann von der TTG Kirtorf/Ermenrod, der seinen Titel damit zum vierten Male sichern konnte. Er zeigte sich eindeutig überlegen, blieb ohne Niederlage und führt damit das Feld der fünf Qualifikanten für die Bezirksrangliste an. Diese wird am 2. und 3. Juli im Wetteraukreis ausgetragen. Dafür haben sich auch Vivien Jöckel und Elisa Mest von der TTG Vogelsberg sowie die Drittplatzierte Melissa Groth von der Spvgg. Hartmannhain/Herchenhain als einzige Damen vom Vogelsbergkreis qualifizieren können.                                 

Auf der Ebene der Spieler mit einem TTR-Wert bis 1800 blieb der Titel ebenfalls in Kirtorf und wurde von Daniel Ritter gewonnen. Eine Etage tiefer bis TTR-1600 gab es mit Gunter Berg vom SSV Lardenbach/Klein-Eichen einen neuen Titelträger, während Vorjahrssieger Lars Habermehl vom TV Frischborn diesmal mit Rang zwei zufrieden sein mußte. In der vierten Turnierklasse bei den Spielen bis TTR-1250 setzt sich schließlich Andreas Keil von der TTG Schadenbach erfolgreich durch.        

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse