Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Lautertal  -  Mit den Kreismannschaftsmeisterschaften wurde auch im Vogelsbergkreis planmäßig die Tischtennis-Saison 2014-2015 beendet. Noch einmal mussten die jeweiligen Staffelsieger aus den kreisgebundenen Klassen und Liga an den Start um ihren jeweiligen Mannschaftsmeister zu ermitteln. In der höchsten kreisgebundenen Kreisliga kam dabei kein Endspiel mehr zustande, weil der Staffelsieger aus Liga 1, die TTG Büßfeld II, aus „Personalmangel“ nicht erschienen war, obwohl der Verein unter die Liga noch drei weitere Mannschaften angesiedelt hat. Somit wurde der TV Frischborn kampflos Kreismannschaftsmeister. In der Kreisklasse 1 setzte sich letztmals ausgespielt unter den drei Staffelsiegern am Ende der TSV Ilbeshausen II durch. In der 2. Kreisklasse gewann der TV Angersbach IV mit dem 9:6 gegen den SC Lanzenhain II den Titel, während auf der Ebene der 3. Kreisklasse am Ende der SV Herbstein II mit dem 8:2 gegen die TTG Mücke VI einen letzten Erfolg erringen konnte. Am Ende erhielten alle Siegermannschaften dazu ihren verdienten Meisterpokal. Der SV Dirlammen war in der Turnhalle in Engelrod auch in diesem Jahr wieder Ausrichter und ein hervorragender Gastgeber.        

Herbstein -  Mit 37 Teilnehmern wurde genau das Starterfeld aus dem letzten Jahr bei den Tischtennis-Jahrgangsmeisterschaften in Herbstein wieder erreicht. Allerdings blieb dieses Gesamtfeld hinter den Erwartungen zurück. Sieger in der höchsten Altersklasse der Jungen wurde Michel Binias vom VfL Lauterbach, während bei den Mädchen am Ende erwartungsgemäß Elisa Mest vom SC Lanzenhain hier zu übermächtig war. Aufgrund ihrer Stärke zählt auch sie auch zu den großen Favoriten bei dem Bezirksjahrgangmeisterschaften, die am 19. April in Langgöns ausgetragen werden. Von Seiten des SC Lanzenhain wurde diese Veranstaltung mit den Verantwortlichen im Kreis vorbildlich abgewickelt.            

Herbstein.   Es hätten durchaus mehr sein können, aber am Ende durfte man mit der Teilnehmeranzahl bei den Kreisminimeisterschaften, die vom Ausrichter dem SC Lanzenhain in der Schulsporthalle in Herbstein ausgetragen wurden zufrieden sein. Im Vorfeld wurden bei acht Vereinen jeweils Ortsentscheide durchgeführt, von denen sich 59 frische Nachwuchskräfte für diesen Kreisentscheid qualifiziert hatten. Am Ende waren 15 Mädels und 19 Jungs nach Herbstein angereist, um sich erstmals in einen größeren Rahmen zu messen, wobei die letztjährige Teilnehmerzahl von 49 weit unterschritten wurde. Die Voraussetzung für eine solche Teilnahme bestehen darin, dass diese Spieler noch nicht im Besitz einer Spielberechtigung sind. In den entsprechend sechs Altersgruppen ermittelten die Mädchen und Jungen ihre Sieger und die Qualifizierten für den Bezirksentscheid am 18. April in Langgöns. Für alle Sieger und Platzierte stand eine Vielzahl von Urkunden, Preisen und Medaillen bereit.             

Ulrichstein - Dario-Luca Flörsch vom TSV Altenschlirf geht als der Sieger bei der Kreisendrangliste bei den Schüler A hervor und konnte damit gleichzeitig seinen Titel auf dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen. Seine Überlegenheit und Dominanz belegen dann auch seine 9:0-Siege und die überragenden 27:0-Sätze. Gleiches gilt auch für den Sieger bei den C-Schülern. Hier ließ Till Schwichtenberg vom TV Angersbach nichts anbrennen. An Seine 11:0-Siege und 33:0-Sätze kam am Ende keiner nur annähernd heran. Und im weiblichen Bereich war der Titel bei den A-Schüler noch zu vergeben. Hier ging der Sieg am Ende an Larissa Staubach vom SV Herbstein, die sich in der alles entscheidenden Partie sehr knapp gegen die Favoritin Elisa Mest vom SC Lanzenhain behaupten konnte. Alle Qualifizierten können nun nach entsprechender Quote auf die Bezirksvorrangliste fahren, die am 30. und 31. Mai in Wieseck ausgetragen wird. Von Ausrichterseite hatten die Helfer um Ralf-Peter Roth vom TSV Wohnfeld alles im Griff, so dass Veranstaltung einen ordentlichen Verlauf nahm.           

Büßfeld  -   Mit dem zweiten Teil am Wochenende wurde die Endrunde um den Tischtennis-Kreispokal abgeschlossen. Bei der TTG Büßfeld wurden dazu in beiden noch ausstehenden Klassen die Sieger ermittelt, die den Vogelsbergkreis am 15. März in Wieseck auf Bezirksebene vertreten werden. In der höchsten kreisgebundenen Kreisliga darf sich nun der SV Rixfeld erstmals Kreispokalsieger nennen, während eine Etage tiefer in der 1. Kreisklasse der Titel an den TTC Hergersdorf II ging.          

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse