Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Kirtorf - Die TTG Kirtorf/Ermenrod war unter der Leitung von Walter Diebel der Ausrichter der Tischtennis-Kreisrangliste im Vogelsbergkreis. Mit insgesamt 78 Teilnehmern gab es gegenüber dem Vorjahr (56) eine erhebliche Steigerung und ermöglichte somit das mit großem Abstand höchste Teilnehmerfeld der letzten Jahre. Dabei kam es in der offenen Klasse bei den Herren zu einer erneuten Titelverteidigung von Christian Hansmann von der TTG Kirtorf/Ermenrod. Er zeigte sich eindeutig überlegen und führt damit das Feld der fünf Qualifikanten für die Bezirksrangliste an. Die wird am 4. und 5. Juli beim VfL Lauterbach ausgetragen. Dafür haben sich auch Constanze von Schlichtkrull vom TGV Schotten und Gabriele Spöhrer vom VfL Lauterbach als einzige Damen-Starterinnen vom Vogelsbergkreis qualifiziert. Auf der Ebene der Spieler mit einem TTR-Wert bis 1750 ging der Titel erstmals an Stefan Seeger vom VfL Lauterbach, während eine Etage tiefer bis TTR-1500 sich Lars Habermehl vom TV Frischborn besonders hervorheben konnte. In der dritten Turnierklasse des ersten Spieltages bei den Spielen bis TTR-1250 setzt sich schließlich Detlef Heinicke von der Spielvereinigung Sandlofs erfolgreich durch.      

Vogelsbergkreis - Die TTG Mücke II geht als neuer Kreispokalsieger bei der Jugend hervor, nachdem im Endspiel der SC Lanzenhain mit 4:2 besiegt wurde. Bei den Schülern zeigte sich erstmals der Nachwuchs der TTG Büßfeld mit dem 4:2 gegen den letztjährigen Sieger von der TTG Mücke überlegen. Für diese Kreispokal-Endrunde die vom SV Dirlammen in Engelrod ausgetragen wurde, hatten sich die jeweils acht besten Schüler und Jugend-Mannschaften über die Vorrundenspiele qualifizieren können. Beide Siegerteams sind damit auch automatisch für den Bezirkspokal im kommenden Jahr am 01. Februar 2015 beim TV Gedern qualifiziert, wo sie mit den Mannschaften die in der Bezirksoberliga oder Bezirksliga starten sowie den anderen Kreispokalsiegern den jeweiligen Bezirkspokalsieger für die Hessischen ermitteln werden.      

Frischborn  -  Nur 74 Meldungen gab es in diesem Jahr bei den Tischtennis-Kreiseinzelmeisterschaften der Schüler und Jugend die vom TV Frischborn ausgetragen wurden. Das ist gegenüber dem Vorjahr mit 80 Meldungen ein weiterer Rückgang in den Einzelmeldungen. Hierbei war in erster Linie bei der männlichen Jugend von 21 auf 13 Startern ein sehr starker Einbruch zu erkennen. Dabei sollten diese ersten Meisterschaften in der noch jungen Saison auch eine Darstellung vieler Vereine werden.

Und trotzdem waren die acht Spitzenplätze in den Einzelwettbewerben am Ende auf acht Vereine verteilt, nach fünf Vereinen im letzten Jahr. Auch ein klarer Hinweis dafür, dass die Nachwuchsarbeit im Kreis immer mehr in die Breite geht und im Prinzip die gute Vereinsarbeit honoriert. Ein Trend der im letzen Jahr schon zu erkennen war und sich weiter durchgesetzt hat. Mit Ausnahme bei den C-Schülerinnen (4) konnten sich in allen anderen Wettbewerben mindestens die jeweils fünf Erstplatzierten direkt für die Bezirksmeisterschaften am 1. und 2. November in Niesig qualifizieren. Dazu kommen noch die jeweils vom Bezirk freigestellten Nachwuchskräfte.                                                    

Schotten -  Der TGV Schotten war im Vogelsbergkreis auch in diesem Jahr der Ausrichter der Tischtennis-Kreiseinzelmeisterschaften im Vogelsbergkreis. Diese Meisterschaften wurden auch diesmal wieder eine Woche vor dem Saisonstart ausgetragen um die Attraktivität zu erhöhen. Auch weil dieser Einstiegstermin als abschließende Saisonvorbereitung für das kommende Spielwochenende angesehen werden kann. Leider wurden diese Möglichkeiten nur gering angenommen. Jedenfalls konnten die 75 Einzelmeldungen (Vorjahr 65) die an den beiden Tagen in Schotten abgeben wurden, die Erwartungen nicht erfüllen. Allerdings kamen die Aktiven diesmal aus neunzehn Vereinen (Vorjahr 13) was einer klaren Steigerung entspricht. Die zehn Einzelsieger verteilten sich diesmal auf sechs (Vorjahr 4) Vereine, wobei die Aktiven vom VfL Lauterbach, auch wegen den Damen, am Ende viermal erfolgreich waren.

Hergersdorf  -  Die Neueinteilung mit nachfolgender Umstrukturierung der kreisgebundenen Klassen war der größte Tagesordnungspunkt beim Tischtennis-Kreistag in Hergerdorf. Von den 43 Vereinen im Vogelsbergkreis waren 38 erschienen und bekundeten und honorierten damit auch die Arbeit des Vorstandes. Dieser hatte im Vorfeld zu der Arbeitstagung alle Aufgaben sehr gut vorbereitet, so dass die geänderte Klasseneinteilung für die kommende Saison sowie für die Saison 2015/2016 greifen kann. Kreiswart Udo Winkler berichtete darüber, dass alle anfallenden Arbeiten im Sinne des Sportes zielorientiert gelöst und bewältig wurden, bat aber auch verstärkt um Unterstützung und Mitarbeit, damit die neuen Herausforderungen weiterhin erfüllt werden können. Hier appellierte er an die Kreisvertreter sich noch stärker und intensiver einzubringen. Besonders begrüßt wurde Verbandsspielleiter Heiner Spindler, der erstmals einem Kreistag im Vogelsbergkreis beiwohnte.              

Besucherstatistik

Heute 29

Gestern 32

Woche 61

Monat 687

Besucher seit dem 01.03.2013 350006

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen