Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Kreismannschaftsmeisterschaften 2015

Lautertal  -  Mit den Kreismannschaftsmeisterschaften wurde auch im Vogelsbergkreis planmäßig die Tischtennis-Saison 2014-2015 beendet. Noch einmal mussten die jeweiligen Staffelsieger aus den kreisgebundenen Klassen und Liga an den Start um ihren jeweiligen Mannschaftsmeister zu ermitteln. In der höchsten kreisgebundenen Kreisliga kam dabei kein Endspiel mehr zustande, weil der Staffelsieger aus Liga 1, die TTG Büßfeld II, aus „Personalmangel“ nicht erschienen war, obwohl der Verein unter die Liga noch drei weitere Mannschaften angesiedelt hat. Somit wurde der TV Frischborn kampflos Kreismannschaftsmeister. In der Kreisklasse 1 setzte sich letztmals ausgespielt unter den drei Staffelsiegern am Ende der TSV Ilbeshausen II durch. In der 2. Kreisklasse gewann der TV Angersbach IV mit dem 9:6 gegen den SC Lanzenhain II den Titel, während auf der Ebene der 3. Kreisklasse am Ende der SV Herbstein II mit dem 8:2 gegen die TTG Mücke VI einen letzten Erfolg erringen konnte. Am Ende erhielten alle Siegermannschaften dazu ihren verdienten Meisterpokal. Der SV Dirlammen war in der Turnhalle in Engelrod auch in diesem Jahr wieder Ausrichter und ein hervorragender Gastgeber.        

Das Los wollte es so, dass in der 1. Kreisklasse in der ersten Partie die TTG Mücke IV zunächst auf den TV Angersbach III traf. Die TTG Mücke III aus der 1. Kreisklasse hatte sich im Saisonverlauf mit 37:3-Punkten behaupten können, während der TV Angersbach in der Parallelklasse mit 38:2 abgeschlossen hatte. Angersbach hatte den perfekten Start und legte mit drei Doppelsiegen durchaus überlegen los. Es folgten klare Dreisatzsiege in der Spitze durch Stefan Dahmer und Simon Stütz zum 5:0, so dass die Richtung gleich vorgegeben war. Die TTG Mücke zeigte dann aber auf den Plätzen drei bis sechs überlegen und kam bis zur Pause auf 5:4 heran. Dann die beiden weiteren Siege der Angersbacher in der Spitze zum 7:4, wobei jetzt der Sieg schon greifbar nahe war. Aber wieder zeigte sich Mücke auf den weiteren Plätzen überlegen. Mirko Sang und Dietmar Schellhaas auf der Mittelplatte sowie Frank Witzmann und Maximilian Joost im hinteren Bereich gewannen jeweils ein zweites Mal ihre Einzelspiele und plötzlich lag ihr Team mit 7:8 vorne. Die „Regel“ setzte sich aber noch ein weiteres Mal fort und Angersbach gewann das Schlußdoppel, so dass nach dem 3:0 von Stütz/Pietsch das 8:8-Unentschienden perfekt war, allerdings mit dem 30:28-Sastzvorteil für die TTG Mücke. TTG Mücke IV: Carli/Joost, Nöldner/Schellhaas, Sang/Witzmann, Thomas Carli, Wolfram Nöldner, Mirko Sang (2), Dietmar Schellhaas (2), Frank Witzmann (2), Maximilian Joost (2). TV Angersbach III: Dahmer/L.Füg (1), Stütz/Pietsch (2), G.Schmidt/Lohn (1), Simon Stütz (2), Stefan Dahmer (2), Gerhard Schmidt, Marcel Pietsch, Matthias Lohn, Leonie Füg.    

In der zweiten Partie standen sich mit dem TSV Ilbeshausen II, der mit 38:2-Punkten ohne Niederlage in der 1.Kreisklasse 3 die Saison überstanden hat und die „Satz-Verlierer“ aus der ersten Partie, der TV Angersbach II gegenüber. Generell mit einem Stammspieler weniger an diesem Tag geschwächt konnte der TV Angersbach jetzt aber nur mit fünf Spielern antreten und mußte von daher schon alleine drei Punkte kampflos abgeben. Es hätte dann aber wahrscheinlich auch im Sextett nicht gereicht, denn Ilbeshausen war an diesem Tag von Beginn an gewillt den Titel zu erringen, wie Spitzenspieler Wolfgang Appel gleich zu Beginn klarstellte und dazu auch komplett angereist. Der zunächst verhaltene Anfang der Partie wurde mit einer 2:1-Führung des TSV durch Appel/Bloß und Koch/D.Löffler eröffnet. Die Paarung Stütz/Pietsch konnte hier nach hartem Kampf mit dem insgesamt knappen 12:10-Fünfsatzsieg noch dagegen halten und erzielte auch gleich danach durch Stefan Dahmer mit dem ebenso knappen Fünfsatzsieg gegen Wolfgang Appel auch den ersten Einzelsieg. Dann aber legte der Favorit richtig los und erzielte fünf Einzelsiege in Serie zur 7:2-Pausenführung. Nicht knacken konnten die TSV-Spieler allerdings den an diesem Tag wohl stärksten Spieler dieser Endrunde Stefan Dahmer. Denn dieser gewann auch das Spitzenspiel gegen Jochen Bloß mit 3:1. Und trotzdem war der TSV-Sieg eine beschlossene Sache nachdem Wolfgang Appel und nochmals Norbert Ruhl schließlich der Partie mit 9:3 (32:13) ein Ende setzten. TSV Ilbeshausen II: Appel/Bloß (1), R.Löffler/Ruhl, Koch/D.Löffler (1), Wolfgang Appel (1), Jochen Bloß (1), Norbert Ruhl (2), Richard Löffler (1), Marko Koch (1), Daniel Löffler (1). Angersbach III: G.Schmidt/Lohn, Stütz/Pietsch (1), Simon Stütz, Stefan Dahmer (2), Gerhard Schmidt, Marcel Pietsch, Matthias Lohn.        

Daraufhin war klar, dass dem TSV Ilbeshausen II in der letzten Partie gegen die TTG Mücke IV bereits ein Unentschieden zum Titelgewinn reichen würde. Ilbeshausen beherrschte aber von Beginn an eindeutig die Szenerie, legte mit drei Doppelsiegen gleich mächtig los und erhöhte in der Spitze sodann auf 5:0. Für die TTG Mücke war dies natürlich der schlechtmöglichste Start, genauso wie schon in der Partie zuvor. Und auch in der Mitte war für die TTG nichts zu holen, nachdem Norbert Ruhl und Richard Löffler hier für ihr Team erhöht hatten. Erst im hinteren Bereich war Besserung angesagt, nachdem Maximilian Joost und Frank Witzmann sich gegen Marko Koch (3:1) und Daniel Löffler (11:9 in der Entscheidung) behauptet hatten. Und trotzdem war das Spiel gelaufen, nachdem Wolfgang Appel und Jochen Bloß sich in der Spitze ein weiteres Male gegen Thomas Carli und Wolfram Nöldner hatten durchsetzen können, so dass diese 9:2 bei 30:13-Sätzen nach eineinhalb Stunden Spielzeit auch dem Spielverlauf entsprechend gerecht war. TSV Ilbeshausen II: Appel/Bloß (1), R.Löffler/Ruhl, Koch/D.Löffler (1), Wolfgang Appel (2), Jochen Bloß (2), Norbert Ruhl (1), Richard Löffler (1), Marko Koch, Daniel Löffler. TTG Mücke IV: Carli/Joost, Nöldner/Schellhaas, Sang/Witzmann, Thomas Carli, Wolfram Nöldner, Mirko Sang, Dietmar Schellhaas, Frank Witzmann (1), Maximilian Joost (1).                                                             

Auf der Ebene der 2. Kreisklasse standen sich der TV Angersbach IV und der SC Lanzenhain II gegenüber. Beide Teams waren mit 32:0 bzw. 34:2-Punkten jeweils als Staffelsieger hervor gegangen und dabei ohne Niederlage geblieben. Im Finalspiel in Engelrod hatte Angersbach den zunächst besseren Start und ging mit 3:0 in Führung. Nachfolgend gewann Lanzenhain aber zunächst durch Rouven Eurich und Michael Schönhals beide Spiele in der Spitze und war wieder dabei. Mit einem Remis und zwei Siegen brachte sich der TV Angersbach dann aber durch Daniel Huber, Martin Ortwein und Michael Kranert zum 6:3 in Stellung. Der zweite Durchgang verlief dann ausgeglichen und die Grün-Hemden konnten ihren Vorsprung bis zum Schluß verwalten. Vor allen auch ein Verdienst von Daniel Huber und Michael Kranert mit ihren jeweils zwei Einzelsiegen. Bei 2:2-Fünfsatzspielen und 33:25-Sätzen geht der Titelgewinn des TV Angersbach IV dann auch in Ordnung. TV Angersbach IV: V.Schmidt/U.Huber (1), Herber/D.Huber (1), Ortwein/Kranert (1), Volker Schmidt, Ulrich Huber (1), Daniel Huber (2), Steffen Herber, Martin Ortwein (1), Michael Kranert (2). SC Lanzenhain II: Schönhals/Zimmermann, Eurich/Rupp, Möller/Jöckel, Rouven Eurich (2), Michael Schönhals (1), Rico Möller (1), Andreas Rupp (1), Steffen Zimmermann (1), Hubert Jöckel.              

                                                 

Mit der TTG Mücke VI (22:6) und dem SV Herbstein II (31:5) standen sich die beiden Staffelsieger in der 3. Kreisklasse gegenüber. Beide Teams waren leicht ersatzgeschwächt, so dass die Ausganglage gleich war. Ein Unentschieden zu Beginn war für beide Staffelsieger zunächst die „Aufwärmphase“ gewesen. Dann die ersten beiden Siege in der Spitze durch Christian Zentgraf (3:2 gegen Udo Völzing) und Joachim Kübel (3:1 gegen Wolfgang Funk) für die 3:1-Führung der Herbsteiner. Nachdem dann auf der zweiten Platte Dirk Gawenus und Manuel Kortschik gegen Stefan Luft und Phillip Rühl nachgelegt hatten, war mit der 5:1-Führung zur Pause bereits die Vorentscheidung gefallen. Der zweite Abschnitt wurde mit einem 11:9-Fünfsatzsieg von Udo Völzing gegen Joachim Kübel eröffnet. Dies war dann aber auch schon zugleich der letzte Punkt der TTG. Zentgraf und Kortschik erspielten sich zwei Fünfsatzsiege zum 7:2 und nach dem 3:1 von Dirk Gawenus gegen den jugendlichen Phillip Rühl war der Endstand erreicht. Am Ende mit 8:2 (28:16) ein deutliches Ergebnis. Allerdings waren sich beide Teams einig, dass durch die Vielzahl der knappen Sätze bzw. Fünfsatzspiele auch ein knapperes Ergebnis durchaus möglich war. TTG Mücke VI: Funk/Rühl, Völzing/Luft (1), Udo Völzing (1), Wolfgang Funk, Stefan Luft (1), Phillip Rühl. SV Herbstein II: Kübel/Zentgraf (1), Gawenus/M.Kortschik, Christian Zentgraf (2), Joachim Kübel (1), Dirk Gawenus (2), Manuel Kortschik (2).

       

                      

KL Meister TV Frischborn komp 

„Bezirksklasse wir kommen“, ein Sinnbild der Frischbörner Zukunft ? Die Spieler des TV Frischborn, die nach dem Staffelsieg letztlich noch kampflos den Meisterschaftstitel errangen von links mit Deniz Özcan, Manuel Ludwig, Lars Wirth (hinten) und Paul Huber sowie Steffen Hildebrand und Lars Habermehl.            

 

 

1.KK TTG Mcke IV komp 

Mit achtzehn Siegen bei nur einem Unentschieden und einer Niederlage wurde die TTG Mücke IV in der 1. Kreisklasse 1 mit fünf Punkten Vorsprung mit 37:3 Staffelsieger und sicherte sich damit den Aufstieg in die Kreisliga 1. Bei der Endrunde um die Mannschaftsmeisterschaft verlor man dann, nicht komplett spielend, in der Besetzung mit Thomas Carli, Wolfram Nöldner, Mirko Sang, Dietmar Schellhaas, Frank Witzmann und Maximilian Joost (v.l.) nach einem 8:8-Unentschieden dann dem neuen Meister vom TSV Ilbeshausen II mit 9:3.             

 

 

1KK TV Angersbach III komp                           

Neunzehn Saisonsiege, bei nur einer Niederlage, dass ist die Saisonbilanz der TV Angersbach III in der 1.Kreisklasse 2, bei am Ende 38:2-Punken. Diese Bilanz reichte zum Staffelsieg, zum Aufstieg in die Kreisliga 2, letztlich aber nicht mehr zur Meisterschaft auf dieser Ebene. In der Endrunde um die Meisterschaft verfehlten Simon Stütz, Stefan Dahmer, Gerhard Schmidt, Marcel Pietsch, Matthias Lohn und Leonie Füg (v.l.) letztlich den Titel.        

 

 

1KK TSV Ilbeshausen II komp                          

Beeindruckende 38:2-Punkte mit 178:63-Spielen, damit wurde der TSV Ilbeshausen II in der 1. Kreisklasse 3 Staffelsieger und sicherte sich schließlich in Engelrod auch souverän den Meistertitel. In Bestbesetzung mit Wolfgang Appel, Jochen Bloß, Norbert Ruhl, Richard Löffler, Marko Koch und Daniel Löffler (v.l.) angetreten konnte zudem der Aufstieg in die Kreisliga 2 gefeiert werden.  

 

 

2KK TV Angersbach IV komp 

Der TV Angersbach IV gewann in der 2.Kreisklasse das Endspiel um die Meisterschaft mit 9:6 gegen den SC Lanzenhain II. Der Staffelsieger der 1. KK1 hatte bis dahin schon ohne jeden Punktverlust mit 32:0 eine herausragende Saison gespielt. Über Titel und Aufstieg in die 1. Kreisklasse freuen sich von links Volker Schmidt, Ulrich Huber, Daniel Huber, Steffen Herber, Martin Ortwein und Michael Kranert.            

 

 

2KK SC Lanzenhain II komp  

Mit 34:2-Punkten, ohne Niederlage den Staffelsieg in der 2. KK2 erreicht und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse geschafft. Nur den Meistertitel konnte man zum Abschluß nicht mehr schaffen. Trotzdem sollten Rouven Eurich, Michael Schönhals, Rico Möller, Andreas Rupp, Steffen Zimmermann und Hubert Jöckel (v.l.) vom SC Lanzenhain II mit dem Saisonverlauf zufrieden sein.

 

3KK TTG Mcke VI komp        

Die TTG Mücke VI erreichte in der 3. Kreisklasse 1 mit 22:6-Punkten den ersten Rang und wurde Staffelsieger. Zum Meistertitel sollte es dann aber nicht mehr reichen, weil man in der Besetzung Udo Völzing, Wolfgang Funk, Stefan Luft und Phillip Rühl mit 2:8 am SV Herbstein II gescheitert war.    

 

3KK SV Herbstein II komp

Fünfzehn Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen ergeben am Ende die Bilanz von 31:5-Punkten für den Staffelsieg des SV Herbstein II in der 3. Kreisklasse 2. Nach dem 8:2-Endspielsieg gegen die TTG Mücke VI dürfen sich Christian Zentgraf, Joachim Kübel, Dirk Gawenus und Manuel Kortschik (von links) nun auch Kreismannschaftsmeister nennen.   

 

Besucherstatistik

Heute 29

Gestern 32

Woche 61

Monat 687

Besucher seit dem 01.03.2013 350006

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse Kreismannschaftsmeisterschaften 2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen