Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Kreistag 2015 in Wallenrod

Wallenrod  - Die Klassenneuausrichtung der kreisgebundenen Klassen war der größte Tagesordnungspunkt beim Tischtennis-Kreistag in Wallenrod. Hier wurde im Prinzip ein jahrelanger Prozess zunächst einmal abgeschlossen, der einen der Zeit angepassten neuen Klassenaufbau gewährleitet. Leider waren auch diesmal nicht alle Vereine aus Vogelsbergkreis erschienen um die Arbeit des Vorstandes zu bestätigen. Dieser hatte im Vorfeld zu der Arbeitstagung alle Aufgaben sehr gut vorbereitet, so dass alles in geregelten Bahnen verlief. Kreiswart Udo Winkler berichtete darüber, dass alle anfallenden Arbeiten im Sinne des Sportes zielorientiert gelöst und bewältig wurden, bat aber auch verstärkt um Unterstützung und Mitarbeit, damit die neuen Herausforderungen weiterhin erfüllt werden können. Hier appellierte er an die Kreisvertreter sich noch stärker und intensiver einzubringen. Besonders begrüßt wurde in Wallenrod Verbandspräsident Dr. Norbert Englisch. Der überreichte Kreiswart Udo Winkler die goldene Nadel des Verbandes und dankte für seine Arbeit und sein Wirken in verschiedenen Ämtern.     

In seinem Rückblick war Kreiswart Udo Winkler mit dem abgelaufenen Jahr auf Kreisebene zufrieden. Er berichtete davon, dass nur zwei Vorstandssitzungen nötig waren, um alle Aktivitäten im Kreis steuern zu können. Dies wiederum zeuge von einem harmonischen und konstruktiven Miteinander. „Es ist alles sehr gut gelaufen“ so der Kreiswart. In den einzelnen Fachbereichen, bei den Senioren und im Jugendbereich bei offiziellen Veranstaltungen sowie im Spielbetrieb bei den Klassenleitern wurden alle Arbeiten bestens erledigt und durchgeführt. Sein Dank ging nicht nur an seine Vorstandskollegen, sondern auch an die Vereine mit deren Vorständen und Betreuern für die engagierte und geleitete Arbeit.         

Kreissportwart Hartwig Zinn berichtete in seinem Jahresbericht von einer Vielzahl von Veranstaltungen. Den Herren der TTG Kirtorf/Ermenrod (Rang sechs) und den Damen des VfL Lauterbach (Rang fünf) gratuliere er zum guten Saisonverlauf als jeweils höchste Mannschaft aus der heimischen Region in der Hessenliga. Aus dieser müssen jedoch die Damen des SV Nieder-Ofleiden nach nur einjährigem Gastspiel wieder absteigen, so dass in der Verbandsliga Mitte ein neuer Anlauf genommen werden kann. Dort war in den letzten Jahren für die Damen II des VfL Lauterbach immer die „Heimat“. Jetzt aber ging auch hier eine lange Zeit zu Ende, so dass der Abstieg in den Bezirk von Beginn an nicht zu verhindern war. Absteigen aus der Bezirksoberliga mußte der TTC Grebenhain bei den Herren und die TTG Kirtorf/Ermenrod bei den Damen. Ebenso wie die TTG Kirtorf/Ermenrod III und SG Landenhausen bei den Herren aus der Bezirksliga. Schließlich reichte es für die TTG Ruppertenrod/Ober-Ohmen und die TSG Schlitz am Ende in den Bezirksklassen auch nicht zum Klassenerhalt. Ein Neustart ist jetzt wieder im Kreis angesagt. Einen weiteren Dämpfer brachte für die heimischen Teams zunächst die Relegation, eher später im Nachgang sogar nachträgliche Klassenerhalte und Aufstiege angesagt waren.       

Der Sportwart berichtete von den Kreiseinzelmeisterschaften. „Mit 75 Meldungen aus neunzehn Vereinen hatten wir gegenüber den letzten Jahren sogar eine klare Steigerung zu vermelden. Und bei den Ranglistenspielen der Damen und Herren war mit 78 Teilnehmern sogar eine erheblicher Zuwachs in den Turnierfelder vorhanden“.          

Für den Nachwuchsbereich steht ein Quartett als Jugendausschuss mit Manuel Ludwig, Manfred Kuhlmann, Edgar Jöckel und Michael Gebauer in der Verantwortung, der sehr engagiert arbeitet und mit neuen Wegen dem Trend der immer weniger vorhandenen Kindern und Jugendlichen entgegen tritt. Erfolge in Bezug auf die Steigerung der Qualität seien im letzten Jahr zu erkennen gewesen. Bei den Mädchen waren in der abgelaufenen Saison aktuell eine Vielzahl von sehr guten Ergebnissen mit Spitzenplätzen erreicht worden, wobei mit Vivien und Vicky Jöckel vom SC Lanzenhain sogar zwei Hessenmeisterschaften erreicht wurden. Beim Vogelsberger Aushängeschild bei den Mädchen sind die Erfolge auch kreis- und bezirksübergreifend vorhanden, bei den Jungen wird man aktuell von den anderen Kreisen etwas „abgehängt“.            

Kreisschiedsrichterwart Walter Diebel bedauerte, dass nicht alle Veranstaltungen mit Schiedsrichtern besetzt wurden. Trotzdem habe die Anzahl der Schiris leicht zugenommen. Neben einem nationalen Schiri, stehen jetzt drei Verbands- und elf Kreisschiedsrichter zur Verfügung. Weil im Gesamtbild die Zahlen allerdings nicht gerade ermutigend seien, galt sein Appell an die Vereine hier weiterhin aktiv zu werden. Jedes Jahr würden in Hessen vier neue Ausbildungslehrgänge durchgeführt.          

Kassenwart Rudolf Lochow hatte nach Prüfungslage einen perfekten Kassenbericht vorgelegt. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine saubere und korrekte Abrechnung. Als neue Kassenprüfer Ulrich Herchenröder und Anke Böttner gewählt.     

Durch den Sportwart sowie durch Klassenleiter Klaus Kehl wurden die Meister und Staffelsieger bei den Herren sowie alle Meister im Schüler- und Jugendbereich durch Manfred Kuhlmann, Manuel Ludwig und Roland Hofmann mit ihren Urkunden ausgezeichnet.           

Ausführlich und detailliert wurden von Hartwig Zinn, Klaus Kehl und Klassenleiter Manfred Kuhlmann für den Nachwuchsbereich die neuen Klasseneinteilungen auf Kreisebene im Aktivenbereich sowie bei den Nachwuchsklassen vorgestellt. Die angesetzte neue Klassenstruktur wurde weiter fortgesetzt, so dass ab der kommenden Saison (Start ist der 26. /27. September) die 1. Kreisklasse wie geplant mit nur noch zwei Klassen an den Start geht. „Unser Ziel dass hier eine klare Struktur mit entsprechendem Auf- und Unterbau entsteht, nimmt langsam die richtige Form an“, so der Sportwart. „Die Einteilung muß nachvollziehbar und erklärbar sein, zudem muß man das alles als Ganzes in der Gemeinschaft betrachten“. Aus der neuen Klasseneinteilung ergeben sich für die neue Saison zwei Kreisliga wie bisher. Darunter zwei 1. Kreisklassen, unterbaut mit drei 2. Kreisklassen und zwei 3. Kreisklassen. Während bei den Herren die Anzahl der kreisgebundenen Mannschaften von 95 auf 93 zurück, berichtete Manfred Kuhlmann vom Jugendbereich von einem dramatischen Rückgang der Meldungen von 69 auf 54 Teams in diesem Jahr. Sein Appell deshalb hier verstärkt tätig zu werden, um den Trend entgegen zu wirken.                      

Eine weitere wichtige „Baustelle“ wurde vorerst bei den Damen geschlossen. Der Einstieg der heimischen Damen in den Spielbetrieb erfolgt, in einer „fiktiven Kreisliga Vogelsberg“. Gespielt wird aber in der Kreisliga Gießen (nur die TTG Schadenbach) sowie in der Kreisliga Fulda (TTG Vogelsberg und TSV Altenschlirf) mit einer separaten Gesamtwertung für die Vogelsberger Mannschaften, die damit auch ihren eigenen Aufstieg realisieren können. Am Saisonende steigt deren Meister automatisch in die Bezirksliga 1 auf, der Tabellenzweite darf in die Relegation.         

Der kürzlich auf dem Verbandstag wiedergewählte Präsident Dr. Norbert Englisch referierte zum einen über seine Tätigkeiten in den verschiedenen Gremien in Sport und Politik, um den Kreistag anhand eines Tagesablaufes einmal die Aktivitäten eines Präsidenten zu verdeutlichen. Er ging dann aber speziell auf die Nachwuchsfindung und Förderung ein. „Wir müssen im Tischtennis-Sport noch mehr Präsenz zeigen. Unser Tischtennis ist schon lange eine Hauptsportart geworden, deshalb müssen deshalb auch die richtigen Schritte einleiten und für mehr Aktivitäten eintreten. Früher war der Tischtennissport eine Nebensportart, heute ist dies schon lange nicht mehr“. Er selber hat sich auf die Fahne geschrieben mit der Schulsportoffensive dem Spiel mit dem kleinen Ball einen grundlegenden Aufschwung zu geben. Man müsse Aktionstage mit den Schulen planen, um hier sehr früh die Kinder zu begeistern und zu gewinnen. „Die Unterstützung eures Präsidenten habt ihr, ich komme selber gerne raus, um auch an der Front mit und in den Schulen beim Aufbau zu helfen“.           

Wegen eines möglichen außerordentlichen Verbandstages mußten neue Delegierte gewählt werden. Wobei die „Vogelsberger Mannschaft“ sich aus Udo Winkler, Hartwig Zinn, Klaus Kehl, Udo Völzing und Manuel Ludwig zusammensetzt. Dazu wurden noch die Ersatzdelegierte Simon Ruhl, Edgar Jöckel, Holger Knopp und Jens Spiegl gewählt.        

Angeregt wurde noch einmal speziell das Thema der Mannschaftsmeisterschaften bei den Senioren, das auch auf Bezirksebene ein großes Thema war und ist. „Aufgrund der Altersstruktur unserer kreisgebundenen Liga müßte eigentlich jeder Verein in der Lage sein ein Seniorenteam (mindestens Ü40) für eine Meisterschaft zu melden“. Dass Appell des Kreiswartes ging noch einmal sehr eindringlich an die Vereinsvertreter hier in den Vereinen aktiv zu werden. Es soll wieder eine Ausschreibung dafür erstellt werden, damit dieser Bereich frisch belebt wird.          

 

Klasseneinteilung für die Saison 2015/2016.                    

Kreisliga 1 (12): SV Ulrichstein, TTG Mücke III, TTG Kirtorf/Ermenrod IV, TTC Vockenrod II, TV Helpershain, TTG Schadenbach II, TTC Eudorf/Altenburg, TSV Groß-Eichen, KSG Maulbach, TTC Vockenrod III, TTG Mücke IV (Auf), TTV Heimertshausen II (Auf).          

Kreisliga 2 (12): TSG Schlitz (Ab), SV Rixfeld, TTG Vogelsberg II, SV Stockhausen, TSV Altenschlirf II, TGV Schotten II, SG Landenhausen II, SV Dirlammen, TSV Ilbeshausen II (Auf), TV Angersbach III (Auf), TV Frischborn II (Releg.-Auf), SV Rixfeld II (Releg.-Auf).                

1. Kreisklasse 1 (11): TV Grebenau II (Ab), TSV Lingelbach (Z), TTC Wettsaasen, TTG Büßfeld III, SSV Lardenbach/Klein-Eichen II, SV Nieder-Ofleiden, TTV Heimertshausen III, TSV Groß-Eichen II, TTC Hergersdorf II, TV Helpershain II, SV Ruppertenrod.            

1. Kreisklasse 2 (11): HAS Heblos (Ab), KSC Volkartshain (Ab), VfL Lauterbach III (Z), TTC Grebenhain II (Z), SV Stockhausen II, SV Dirlammen II, TSV Altenschlirf III, TGV Schotten III, SG Freiensteinau II, Spvgg. Sandlofs, TSV Altenschlirf IV.        

2. Kreisklasse 1 (11): TTG Büßfeld IV (Ab), TTG Mücke V (Ab), TTG Kirtorf/Ermenrod V (Z), TTG Schadenbach II (Ab), TTV Heimertshausen IV (Ab), TV Grebenau III (Ab), TTC Eudorf/Altenburg II (Ab), FC Mücke, TTG Büßfeld V, SV Nieder-Ofleiden II (NEU), TTV Heimertshausen V (NEU).        

2. Kreisklasse 2 (10): SV Dirlammen III (Ab), SG Landenhausen (Z), TV Eichelhain, SV Stockhausen IV, TSG Schlitz II, Spvgg. Sandlofs II, TV Frischborn III, SV Stockhausen III, HAS Heblos II, SV Rixfeld IV.      

2. Kreisklasse 3 (11): TTG Vogelsberg III, SG Burkhards (Z), Spvgg. Hartmannshain/Herchenhain (Ab), TTV Busenborn (Ab), SV Rixfeld III, SV Dirlammen IV, TSV Ilbeshausen III, KSC Volkartshain II, TGV Schotten IV, TSV Altenschlirf IV, TV Helpershain III.          

3. Kreisklasse 1 (7): TTG Mücke VI, KSG Maulbach II (Z), TTC Wettsaasen II, TTG Schadenbach IV, TTC Vockenrod IV, TSV Groß-Eichen III , TTC Eudorf/Altenburg.                  

3. Kreisklasse 2 (8): TTG Vogelsberg IV, TTC Grebenhain III (Z), SV Ulrichstein II, VfL Lauterbach IV, TTV Busenborn II, Spvgg. Hartmannshain/Herchenhain II, TGV Schotten V, TSV Wallenrod II (Neu).    

Nachwuchsklassen:

Jugend Kreisliga (8): TTG Büßfeld, SG Freiensteinau, TV Grebenau, TTC Eudorf/Altenburg, TTG Mücke, VfL Lauterbach, SV Nieder-Ofleiden, KSC Volkartshain (Klassenleiter Manfred Kuhlmann).                

Jugend Kreisklasse: TTG Büßfeld II, SV Dirlammen, HAS Heblos, TTV Heimertshausen, TTC Hergersdorf, SSV Lardenbach/Klein-Eichen, TTC Eudorf/Altenburg II, SV Rixfeld (Klassenleiter Manfred Kuhlmann).            

Schüler-A Kreisklasse (10): TGV Schotten, TTG Mücke, TTG Büßfeld, HAS Heblos, TV Helpershain, SV Nieder-Ofleiden, TTG Schadenbach, TTC Grebenhain, TV Frischborn, TSG Schlitz (Klassenleiter Roland Hofmann).          

Schülerinnen (8): TTG Kirtorf/Ermenrod, TTG Büßfeld, HAS Heblos, VfL Lauterbach, TTG Schadenbach, TSV Groß-Eichen, SV Nieder-Ofleiden, TTG Vogelsberg (Klassenleiter Roland Hofmann).                  

B-Schüler Kreisklasse (9): TSV Altenschlirf, TV Angersbach, SV Dirlammen, SG Freiensteinau, TV Grebenau, SV Nieder-Ofleiden, TTG Schadenbach, TSG Schlitz, TGV Schotten (Klassenleiter Manuel Ludwig).          

Schüler C Kreisliga, 3er Mannschaften (11): TSV Altenschlirf, TTV Busenborn, TSV Groß-Eichen, TTG Kirtorf/Ermenrod, TTC Grebenhain, TTG Büßfeld, TV Frischborn, TV Grebenau, TSV Wohnfeld, TSV Wohnfeld II, TTG Vogelsberg (Klassenleiter Manuel Ludwig).            

 

 Aus den Händen vom HTTV-Präsidenten Dr. Norbert Englisch (rechts) erhält Udo Winkler die Ehrennadel in Gold

Ehrung Udo Winkler

 

 

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse Kreistag 2015 in Wallenrod