Vinaora Nivo Slider 3.x
Konzentriert und blitzschnell (Lena Eckert)

Kreispokal-Endrunde 2018

Lauterbach  -   In Lauterbach in der Großsporthalle wurden die Kreispokalsieger bei den Herren ermittelt. Für diese Endrunde hatten sich über mehrere Vorrundenspieltage die jeweils vier besten Mannschaften für die Endspiele qualifizieren können. Dabei konnte sich die TSG Schlitz den Titel in der Kreisliga sichern. Der TV Angersbach IV (1.Kreisklasse), der SV Dirlammen (2. Kreisklasse) und der SV Ulrichstein III (3. Kreisklasse) sind die weiteren Titelträger, die nun den Kreis bei der Bezirkspokalendrunde am 25. Februar in Flieden vertreten werden. Die Verantwortlichen von Kreisvorstand und vom Durchführer vom  TV Frischborn sorgten für einen reibungslosen Ablauf.  

     

In der Kreisliga hatte sich der Tabellenfünfte der Liga 2, die TSG Schlitz mit Vorrundensiegen gegen den TTC Vockenrod II (4:0) und TTC Wettsaasen (4:0) für diese Endrunde qualifiziert. Dort traf das Team um Spitzenspieler Markus Siebert auf die SG Landenhausen II, die man mit 4:2 besiegen konnte. Jörg Gomsjakow und Markus Siebert hatten sich mit 3:2 gegen Manfred Häuser sowie mit 3:0 gegen Uwe Günzel zunächst durchgesetzt. Durch das 3:1 von Andre Lerg gegen Viktor Matis konnte Landenhausen zunächst verkürzen. Bereits vorentscheidend war dann der 13:11-Viersatzieg von Gomsjakow/Matis im Doppel gegen Günzel/Häuser. Im Spitzenspiel zog Markus Siebert gegen Manfred Häuser zwar den „Kürzeren“ das nachfolgende 3:1 von Jörg Gomsjakow gegen Andre Lerg brachte für die Schlitzer dann aber schon den Sieg und den Einzug ins Finale.        

Dort trafen die TSGler auf die TTG Mücke III. Der Tabellendritte der Liga 1 hatte sich mit dem 4:3 bei der TTG Schadenbach II und dem 4:2 gegen den TV Angersbach III qualifiziert und mußte sich nun mit dem TTV Heimertshausen messen. Dabei brachte Andre Kratz seine Mücker mit dem knappen Viersatzsieg gegen Mirko Nimbs in Führung, ehe der weitere Punkt von der Gegenseite von Thomas Kraft gegen Niklas Schwenk erzielt wurde. Diese Unentschieden verwandelten die TTG-Spieler dann aber zu einem 4:1-Sieg. Willi Metz behauptet sich nach vier Sätzen gegen Bodo Grünewald, ehe im Doppel mit den 11:9-Fünfsatzsieg von Kratz/Schwenk gegen Kraft/Grünewald die Partie ihre Lauf nahm. Mit 2:0 in Führung liegend mußte Andre Kratz gegen Thomas Kraft erst einmal den Ausgleich hinnehmen, ehe im fünften Satz mit dem 11:7  der Spieler der TTG Mücke den Entstand dingfest machte.           

Im Endspiel lag die TSG Schlitz von Beginn an in Führung, nachdem Markus Siebert nach einem 8:11-Rückstand nachfolgend mit 3:1 gegen Niklas Schwenk gewonnen hatte. Der parallele Sieg von Andre Kratz gegen Jörg Gomsjakow sorgte für den kurzzeitigen Gleichstand. Viktor Matis gegen Willi Metz (3:1) und der 15:13 Fünfsatzsieg von Gomsjakow/Matis gegen Kratz/Schwenk brachte die TSG Schlitz auf die Siegerstraße. Hatten hatte der Gegner nach Sätzen bereits zweimal vorne gelegen. Der Viersatzsieg von Andre Kratz gegen Markus Siebert half der TTG dann nicht mehr, weil Viktor Matis auf der anderen Seite ebenfalls mit 3:1 die Oberhand behalten hatte. Am Ende ein 4:2-Sieg für die TSG Schlitz und damit die Fahrkarte für die Bezirkspokalendrunde nach Flieden.       

In der 1. Kreisklasse gewann die Spielvereinigung Hartmannshain/Herchenhain in der Endrunde nach hartem Kampf zunächst mit 4:3 gegen den TTC Eudorf/Altenburg. Es war eine packende und spannende Partie, wo der TTC Eudorf/Altenburg zunächst mit 1:0 in Führung ging, am Ende die Mannschaft aus dem hohen Vogelsberg aber den entscheidenden letzten Punkt setzte. Während bei Hartmannshain/Herchenhain Sebastian Haas (1), Carsten Scholtes (2), Dominik Oechler und Haas/Scholtes (1) für die Siegespunkte verantwortlich waren, mußte der TTC Eudorf/Altenburg, mit Peter Zinn, Philipp Bauer (2) und Hermann Zeidler (1) angetreten, sich aus dem Wettbewerb verabschieden.      

In der zweiten Partie ein klarer 4:1-Sieg des TV Angersbach IV gegen die TTG Mücke IV. Der Tabellenvierte der 1. Kreisklasse 1 zeigte sich gegen den Dritten der Parallelklasse von Beginn an überlegen und ging mit 2:0 in Führung, ehe die TTG Mücke den kurzzeitigen Anschlußpunkt erzielen konnte. Bei klaren 13:3-Sätzen gibt es am Halbfinalsieg der Angerbacher die mit Daniel Huber (2), Gerhard Schmidt (1), Christopher Bugge und Huber/Bugge (1) die Partie bestritten nicht zu rütteln. Der  TTG Mücke IV mit Luca Schlegel, Mirko Sang und Rocco Schlegel (1) blieb nichts anderes übrig als dem Gegner zum Finaleinzug zu gratulieren.       

Das Finale nahm dann einen überraschend klaren Verlauf und wurde vom TV Angersbach bestimmt. Dieser war zunächst in Führung gegangen, mußte aber parallel dazu den Ausgleich der Mannschaft aus Hartmannshain erst einmal hinnehmen. Mit dem 15:13-Fünfsatzsieg ebnete Christopher Bugge  dann aber für sein Team den Weg zum 4:1 und zum Titelgewinn bei 14:7-Sätzen. Während der neue Pokalsieger mit Daniel Huber (2), Gerhard Schmidt, Christopher Bugge sowie Huber/Bugge (1) seine Spiele bestritt, war die Spielvereinigung mit Sebastian Haas (1), Carsten Scholtes und Dominik Oechler zum Finale angetreten.            

Gleich drei Vorrunden mußten in der  2. Kreisklasse gespielt werden, ehe sich die letzten vier für Lauterbach qualifiziert hatten. Dabei traf der TTC Wettsaasen in der ersten Partie auf die TTG Vogelsberg III. In der durchaus packenden Partie, legte Wettsaasen immer vor, bevor den Vogelsberger Spielern jeweils wieder der Ausgleich gelang. Das siebte entscheidende Spiel gewann dann wieder Wettsaasen und zog mit der Besetzung Rene Herzberger (2), Patrick Bott (1) und Bernd Grün (1)  ins Finale ein. Auf der anderen Seite waren die Punkte von Martin Kübel (1), Dominik Merz (1), Jürgen Merz und Kübel/D.Merz für die Vogelsberger zu wenig.      

Im zweiten Halbfinalspiel traf die TTG Vogelsberg IV auf den SV Dirlammen. Da die Vogelsberg IV mit Peter Schaffer und Norbert Adolph nur zwei Spieler stellen konnte, waren deren Siegeschancen von Beginn an sehr gering. Der SV Dirlammen II bestimmte dann auch klar das Geschehen und konnte durch Frank Brähler (1), Werner Jöckel (1), Erich Merz und Jöckel/Hansel (1) dann auch souverän die Partie gewinnen.   

Das Endspiel war dann eine knappe Partie mit wechselnder Führung und teils knappen Satzergebnissen. Nach knapp eineinhalb Stunden Spielzeit hatte der SV Dirlammen II am Ende den besseren Abgang gefunden und die Partie mit 4:3 gewonnen. Während beim Sieger vom SV Dirlammen II Frank Brähler, Werner Jöckel (2) und Erich Merz (1) sowie Jöckel/Hansel den Pokalsieg unter Dach und Fach brachten, blieb für den TTC Wettsaasen II mit Rene Herzberger (1), Patrick Bott  (2) und Bernd Grün an diesem Tag nur der zweite Platz.                

Die 3. Kreisklasse wurde letztlich vom SV Ulrichstein II bestimmt. Der aktuelle Tabellenzweite der Staffelrunde 1 marschierte mit zwei 4:0-Siegen zum Pokalsieg und damit in die Runde auf Bezirksebene. Bereits in der den Vorrundenspielen hatten die „Chatten“ mit zwei 4:1-Siegen gegen Frischborn III und Hergersdorf II nichts anbrennen lassen. In Lauterbach fertigten Volker Schneider (1), Hans-Jürgen Betz (1), Sebastian Hofmann und Betz/Knopp bei 12:5-Sätzen zunächst den VfL Lauterbach IV ab, der mit Daniel Wagner, Oliver Awisus, Reinhold Spöhrer und  Hofacker/Spöhrer angetreten keine Chance hatte. In der zweiten Partie zeigte sich der SV Rixfeld IV mit 4:2 gegen die TSG Schlitz II überlegen. Dieter Kowalski (1), Dominik Keitzer (1), Simon Mamay (1) und Kowalski/Mamay (1) gewannen hierbei gegen die Zweite von der TSG Schlitz, die mit Andreas Matis (2), Maik Kirchner und Lars Knobloch angetreten war.   

Der SV Ulrichstein II stellte dann im Finale die gleiche Formation und kam zum ebenfalls klaren 4:0 (12:4)-Endspielsieg gegen den SV Rixfeld IV, der diesmal mit Dominik Keitzer, Simon Mamay und Robin Schrimpf angetreten war. Allerdings nahmen die ersten beiden Einzelspiel hier einen jeweils knappen Verlauf (9:11 und 8:11) und hätten nach jeweiliger 2:1-Führung der Rixfelder Simon Mamay und Dominik Keitzer gegen Volker Schneider und Hans-Jürgen Betz auch einen anderen Verlauf nehmen können.

   

Kreisliga Schlitz 

Die TSG Schlitz gewann bei der Kreispokalendrunde in Lauterbach mit dem 4:2-Endspielsieg gegen die TTG Mücke III den Pokal in der Kreisliga und löste damit das Ticket für die Bezirkspokalendrunde am 25. Februar in Flieden.

 

 

1. Kreisklasse Angersbach IV 

Gerhard Schmidt, Christopher Bugge und Daniel Huber (von links) setzten sich in der 1. Kreisklasse im Endspiel mit 4:1 gegen die Spielvereinigung Hartmannshain/Herchenhain durch.   

 

 

2. Kreisklasse Dirlammen II

Durch den knappen 4:3-Erfolg im Endspiel gegen den TTC Wettsaasen II gewann der SV Dirlammen II mit Werner Jöckel, Armin Hansel, Frank Brähler und Erich Merz (v..l.) in der  2. Kreisklasse den Kreispokal.  

 

 

3. Kreisklasse Ulrichstein II und Rixfeld IV

Der SV Ulrichstein II (gelbe Trikots von links) mit Holger Knopp, Sebastian Hofmann, Hans-Jürgen Betz und Volker Schneider gewann  in der 3. Kreisklasse souverän den Kreispokal, wozu auch die beiden Endspielgegner vom SV Rixfeld gratulieren. 

 

Besucherstatistik

Heute 24

Gestern 27

Woche 128

Monat 838

Besucher seit dem 01.03.2013 349181

Aktuell sind 117 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Aktuelle Seite: Startseite Ergebnisse Kreispokal-Endrunde 2018